Train your Body and Mind

Train your Body and Mind

Wer eine Theaterwissenschaftlerin zu den Mitgliedern zählt, darf auch mit ungewöhnlichen Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen rechnen. Zur Verbesserung unserer non-verbalen Kommunikationsfähigkeiten führte uns unsere »Lehrerin« Brigitta durch einen Trainingsparcours für Körper und Geist.

AUTOR: Frank-Ivo Lube

In gut zwei Stunden lernten wir spielerisch non-verbal zu kommunizieren. Mal durch Gestik und Mimik, mal durch reinen Augenkontakt, mal durch Benutzung einer Phantasiesprache. Nach einigen Startschwierigkeiten klappte das bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern überraschend gut.

Damit das Ganze nicht zu einfach wurde, streute Brigitta immer wieder Hindernisse ein, um nicht nur den Körper, sondern auch den Geist zu beschäftigen. Übungen, bei denen man die Bewegungen der gegenüberstehenden Person spiegeln musste, wurden beispielsweise durch zeitgleich zu lösende Rechenaufgaben oder Beantwortung von Fragen zur Schuhgröße erschwert. Nicht einfach, dann noch die Konzentration für die Spiegelung zu halten.

Den »sportiven« Abend ließen wir, ganz traditionell, im Amadeus ausklingen.