Nicht komisch, sondern interessant

Nicht komisch, sondern interessant

Nicht komisch, sondern interessant war der Gedankenanstoß, den uns Steffie in ihrer Rede mit auf den Weg gab. Sich nicht über das Verhalten anderer Menschen wundern, sondern versuchen zu verstehen, wie sie ticken, nach welchen Werten sie handeln und warum sie tun was sie tun. Als Basis hierfür erklärte Steffie das Sinus-Milieu-Modell.
Pure Motivationsenergie hinterließ Thomas mit seiner sehr persönlichen Rede über Selbstzweifel und die Frage „Bin ich gut genug?“. Anhand eigener Erlebnisse, von der erfolgreichen Existenzgründung über intensive Weiterbildung bis zur Anbahnung des Liebesglückes, machte er uns klar: Wertvolle Dinge wie Zeit, Erfahrungen und Werte bleiben liegen, wenn man zu viel hadert. Frei nach der Devise: „Zweifel beiseite, ran an den Speck!“

AUTOR: Matthias Burkhard

Das Motto des Abends wurde uns beim 140ten Treffen gewandt und mit viel Energie von Oskar in der Rolle des Präsidenten und Ivo als Toastmaster des Abends vorgestellt: „Sich selbst übertreffen“. Frei nach Cicero bietet es viel Raum für eigene Gedanken zu den Themen Reden, Führung, Bewertung. Hierbei ist zu beachten, dass man sich nicht an anderen orientiert, sondern am eigenen Status. Jeden Tag ein bisschen besser werden.
Trotz Urlaubszeit war die Dachterrasse sehr gut gefüllt und es herrschte bei herrlichem Wetter wie gewohnt eine offene und positive Stimmung. Unsere Gäste waren durchweg begeistert und haben sich im Rahmen der Stegreifreden mutig ausprobiert und tolle Beiträge beigesteuert.

Clubabend auf der Dachterrasse des Hilde-Müller-Haus

Ein besonderer Gast brachte eine besondere Auszeichnung mit. Peter Plaskoda, zukünftiger Division F Director zeichnete Ivo Lube mit dem Preis „Area Director of the Year“ aus. Als Anerkennung für hervorragenden Service und außergewöhnliche Führung. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank, Ivo!
Konsistent (Wort des Abends): Es war wieder mal ein gelungener Abend, bei dem man sich mit interessanten Menschen austauschen konnte, spannende Gedankenanstöße mitnehmen durfte und etwas gelernt hat. Danke auch an Brigitta für die Sprachstilbewertung mit Anregungen für kommende Ausführungen.
Beim abschließenden Getränk in einer nahen Lokalität waren auch die heutigen Gäste überzeugt: Wir kommen wieder!